Digitale Lösungen für messbaren Erfolg.

Referenz ridr: wachsende Märkte mit softwarebasierten Integrationen revolutionieren

Der Kunde - ridr

  • 2021 gegründetes Start-Up

  • lokales Liefernetzwerk für effiziente “Last Mile Delivery”

  • verbindet Online-Händler mit lokalen Liefermöglichkeiten aller Art

  • ridr als zusätzliche Lieferoption für Endkunden

Logo von ridr. in weiß

Die Zusammenarbeit mit newcubator hat uns geholfen, unsere Produkterweiterung schnell und effizient an unsere ersten Kunden auszurollen. Wir freuen uns in Zukunft weiterhin eng mit dem Team zu arbeiten.

- Nico Bargatzki, Founder & CEO von ridr Technologies

Das Projekt

5 Milliarden Pakete bis zum Jahr 2028 stehen dem Einzelhandel und auch dem E-Commerce bevor. Der stetig wachsende Markt des Online-Handels jeder Branche vereint sich in einem Detail: der Kundennachfrage nach einer schnellen und günstigen Lieferung der Waren. Gerade die „letzte Meile”, bis der Kunde seine Ware in den Händen hält, ist für die Händler noch immer eine kostspielige Angelegenheit, die 53% aller Lieferkosten ausmacht.

Und hier kommt das Start-Up ridr ins Spiel! Das Unternehmen ermöglicht die effizienteste Art des Warenverkehrs innerhalb der Stadt und verbindet so Einzelhandelsunternehmen mit Verbrauchern. Je nach Größe des Pakets koordiniert ridr den kompletten Transport per Fahrradkurier, Spedition oder Paketdienst. So bietet die Plattform flexible, effiziente und lokale Liefermöglichkeiten für Online-Händler, damit sich Zusteller auf ihr Hauptgeschäft – die Lieferung von Waren – konzentrieren während Verbrauchern eine schnelle, moderne Zustellung mit erstklassigem Kundenservice ermöglicht wird.

Simon und einige Kolleg:innen stehen vor dem Whiteboard.

Die Anforderungen

  • Entwicklung einer Shopify App mit Backend Funktionalität

  • Einbindung der Versandoption ridr neben den bereits bekannten Liefermöglichkeiten (z.B. DHL)

  • ortsabhänge Lieferoptionen

  • Management der Bestellungen und der Lieferungen mit ridr

Das Vorgehen

Bei einem agilen Projektvorgehen ist es immer einfacher über eine bereits entwickelte digitale Lösung zu sprechen und diese zu optimieren, als theoretisch zu diskutieren. So hat auch ridr schnellstmöglich eine Software zum „Anfassen" in Form eines MVPs (Minimal Viable Product) von uns erhalten.

Für die Entwicklung der Shopify-App stand die nutzerfreundliche Darstellung der eingehenden Bestellungen im Vordergrund. Für einen reibungslosen Ablauf sollte es für den Händler, der mit ridr versenden möchte, möglichst leicht sein, die Bestellungen zu verwalten und den entsprechenden Transport an den Endkunden zu koordinieren. An der Entwicklung hat unser 2-köpfiges Team ca. zwei Wochen gearbeitet.

Tim und Simon arbeiten am Computer

Die Lösung

  • Entwicklung einer Shopify-App

  • technische Realisierung durch moderne Webtechnologie

  • direkte Vernetzung der Händler mit ihren Endkunden

  • datenbasierte Empfehlung der Lieferoptionen

Shopify-Anbindungkonzeptionelle Unterstützungindividuelle Webapplikationhohe Usabilitydatenbasierte Empfehlungen

Die Technologien

React
React

als schneller Lösungsweg für Micro Frontends

Next.js Logo
Next.js

ist ein auf React basierendes Open-Source-Javascript-Framework, das zum serverseitigen Rendering und zur Erstellung statischer Websites genutzt wird

MongoDB
MongoDB

als dokumentorientierte NoSQL-Datenbank für die Datenverwaltung

Ihre Vision - unsere Lösung

Sie haben bereits eine Idee oder eine bestehenden Webapplikation? Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Gespräch zu Ihrem Projekt.

Oder buchen Sie direkt einen Termin.


* Pflichtfeld

Joerg Herbst

Standort Hannover

newcubator GmbH
Bödekerstraße 22
30161 Hannover

Standort Dortmund

newcubator GmbH
Westenhellweg 85-89
44137 Dortmund